Leichte Sprache

Bewertung

So haben wir getestet

Inhalt

Lernen

Gestaltung

Sicherheit und Kosten

 

Tippen lernen mit Calli Clever

Über die App

Calli Clever macht das Tippen zu einer leichten Sache

Zehn Finger, aber so viele Buchstaben, Zahlen und Symbole auf der Tastatur? Kein Problem! Mit der PC-Anwendung Calli Clever lernen eure Kinder zügig das Zehnfingersystem. Dafür gibt es mehrere Stufen, viele Lektionen und unterschiedliche Lizenzmodelle für Familien und Schulen.

Enthält:
• 5 Schwierigkeitsstufen: Maus (= Anfänger), Pinguin (= Fortgeschritten), Affe (= Ziemlich gut), Löwe (= Fast-Profi), Elefant (= Tipp-Profi)
• 25 Lektionen
• Angebot für 2 Altersgruppen
• 3 Registrierungsbereiche: Schullizenzen (50 % Rabatt), Familie, Einzelperson
• Videotutorials

Mehr über die App Weniger anzeigen

Unser Fazit

Motivierend und kindgerecht das Zehnfingersystem erlernen

Calli Clever ist eine motivierende und schön gestaltete PC-Anwendung, die in vielen Übungen das Zehnfingersystem vermittelt. Ein ansonsten eher komplexes, trockenes Thema wird hier für Kinder leicht zugänglich gemacht. Wir finden den spielerischen Ansatz positiv: Eure Kinder bekommen erst Grundlagen vermittelt, können diese dann in Übungen anwenden und schließlich in einem Abschlussspiel auf Tempo trainieren. Ihr könnt euch für diese Anwendung eine Schullizenz holen, um mit der gesamten Klasse Tippen zu üben oder ihr nutzt sie privat als Einzelperson oder mit der ganzen Familie.

Übersichtliches Design und progressives Lernen
Das Design ist übersichtlich und das Thema wird kindgerecht dargeboten durch die transparente Darstellung der unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und dem kleinen Drachen als Begleiter. Ihr könnt fünf unterschiedliche Schwierigkeitsstufen einstellen, die jeweils fünf Übungslektionen zu Phänomenen des Tastaturschreibens beinhalten. So ermöglicht die Anwendung ein progressives Lernen. Besonders für jüngere Kinder dürften es aber vielleicht mehr als fünf Übungslektionen sein, um die Inhalte besser zu vertiefen. Aus unserer Sicht ist die Einteilung der Fortschrittsstufen etwas zu anspruchsvoll. Bereits Stufe drei umfasst alle Buchstaben, sodass die Stufen vier und fünf nur Sonderzeichen und Zahlen trainieren. Diese können unseres Erachtens aber erst richtig angewandt werden, wenn ein Text- und Dokumentlayout dazukommt. Das leistet das Programm jedoch nicht. In den Lektionen 24 und 25 wird das Schreiben und die Gestaltung eines Textes in einem Textdokument zwar erklärt, für die Ausführung müsst ihr aber das Programm verlassen. Die Trainingseinheiten werden durch farbig hervorgehobene Tasten erleichtert, die mit den entsprechenden Fingern bedient werden sollen. Im Bereich Hilfe und Bedienungsanleitung findet ihr kurze Videos, die euch die Bedienung sehr gut erklären. Das Feedback zu den Aufgaben können eure Kinder entweder selbst lesen oder in Form eines Sprachfeedbacks bekommen. Zwischen den Übungsblöcken gibt es Lockerungseinheiten und kleine Spiele zur Abwechslung. Uns fehlt die Funktion, dass der zu schreibende Text bzw. die Buchstaben parallel vorgelesen werden. Auch eine Änderungsmöglichkeit von Schriftart und Schriftgrad fänden wir hilfreich.

Belohnungssystem durch Gruschu-Monster
Als Motivation können eure Kinder für gemeisterte Übungen sogenannte Gruschu-Monster sammeln und diese für ein weiteres Spiel einsetzen. Das Ziel und die Regeln des Gruschu-Spiels stehen „versteckt“ auf einer PDF-Seite im Downloadbereich. So ganz hat sich uns das Konzept der Gruschus dennoch nicht erschlossen.

Verschiedene Lizenzmodelle je nach Bedarf
Das Tippen mit der Tastatur gehört zu einer Grundfähigkeit, um Texte und Nachrichten in der digitalen Welt zu verfassen. Es ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler möglichst frühzeitig lernen, sicher und schnell zu tippen. Dafür ist das Programm prima geeignet, denn es bietet abwechslungsreiche und altersgerechte Übungen für den Einsatz in der Schule und zu Hause. Dafür stehen euch verschiedene Lizenzmodelle zur Verfügung: für Einzelpersonen, Familien mit bis zu fünf Mitgliedern sowie Schullizenzen. Hier könnt ihr zwischen einer Version für Grundschulkinder und einer für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I unterscheiden. Die Möglichkeit, ganze Klassen zu registrieren, erleichtert den Einsatz im Unterricht ab der dritten Klasse bis zur zehnten Klasse. Zudem gibt es für Lehrkräfte eine Überblicksfunktion zum Lernfortschritt der Kinder. Auf manchen Laptops ist uns die Seite beim Tippen so hinuntergerutscht, dass wir die Tastatur auf dem Bildschirm nicht sehen konnten. Das Programm nutzt Google Analytics als Tracker, diesen Dienst müsst ihr separat abschalten.

Hier geht es zur vollständigen Bewertung Weniger anzeigen

Weitere Infos

Anbieter

Bärbel Theiler

Preis ab

14,99 €

Alterseinstufung lt. Anbieter

Ab 7 Jahre

Alterseinstufung lt. Gremium

Ab 6 Jahre

Geprüfte Version

Verfügbar für Gerät

pc

Verfügbar für System

webbasierte Anwendung

Nutzbar für Version

Kompetenz

Schreib- und Rechtschreibleistungen

Thema

Alltagsthemen

Sprachen

Deutsch

Mehrsprachigkeit

nein

Die App beinhaltet Werbung

nein

Offline-Nutzbarkeit

nein

Spielermodus

Einzelnutzer, Mehrfachnutzer

Arbeiten im Medienverbund möglich

nein