Leichte Sprache

Bewertung

So haben wir getestet

Inhalt

Lernen

Gestaltung

Sicherheit und Kosten

 

Prinzessin Lillifee Buchstaben

Über die App

Lernen und Spielen für Fans von Prinzessin Lillifee

„Kleine Feenfreundinnen“ aufgepasst: Prinzessin Lillifee und Drachenmädchen Mira nehmen Lillifee-Fans mit in die Welt der Buchstaben und leiten sie durch die verschiedenen Aufgaben und Spiele. In bekanntem Design können eure Kinder spielerisch Buchstaben und Anlaute entdecken.

Enthält:

• 5 Übungsbereiche
• 3 Level
• insgesamt 15 Übungsspiele
• Bonusspiele
• 4 Speicherplätze

Mehr über die App Weniger anzeigen

Unser Fazit

Spielerisches Buchstabenverständnis für Vorschulkinder

Charakterfigur Prinzessin Lillifee führt durch die für Vorschulkinder konzipierte App: Eure Kinder sollen hier Buchstaben und Anlaute in Verbindung setzen oder Wörter bilden. Ihr könnt die Anwendung zum spielerischen Lernen zu Hause oder in der Kita einsetzen. Dank der vier Speicherplätze geht das auch zusammen mit Freunden oder Geschwistern. Trotz einiger inhaltlich-didaktischer Schwächen und stereotyper Darstellung könnt ihr die App gut zur Förderung der Schreib- und Lesekompetenz einsetzen.

Aufgabenbereiche mit mehreren Leveln, aber didaktischen Unstimmigkeiten
Die App bietet fünf verschiedene Aufgaben mit jeweils drei Leveln, der Schwierigkeitsgrad ist leicht ansteigend, z. B. ein Wort finden im Vergleich zu drei Wörtern finden. Nur bei einem Spiel werden die Wörter länger: von drei Buchstaben über vier bis zu fünf bzw. zweisilbigen Wörtern. Die App ist übersichtlich aufgebaut und lässt sich einfach handhaben, so können eure Kinder sie nach einer ersten Einführung auch selbstständig spielen. Das ist auch deshalb möglich, weil Prinzessin Lillifee jedes Spiel vor dem Start ausführlich erklärt; manchmal wird das allerdings etwas langatmig. Das Feedback nach jeder Aufgabe ist durchweg positiv und motivierend.
Aus didaktischer Sicht gibt es jedoch einige Unstimmigkeiten, da insgesamt zu viele nicht lautgetreue Wörter verwendet werden (Fee, Liebe) und die Anlaute nicht mit den verwendeten Anfangsbuchstaben übereinstimmen (St – Schtall). Wer beim Zusatzspiel „Buchstaben nachfahren“ daneben malt, wird rausgeschmissen und muss sich neu in seinem Profil einloggen. Der Buchstabe wird hier weder mit dem zugehörigen Laut noch mit seinem Namen benannt.

Stereotype Darstellung für eine enge Zielgruppe und motivierendes Belohnungssystem
Prinzessin Lillifee kann bei Fans dieser Figur sicherlich die Lernmotivation steigern. Gleichwohl ist sie eine stereotyp auf Mädchen ausgerichtete Figur: Die Themen Feen und Prinzessinnen und die Farbe Rosa dominieren. Lillifee spricht nur Mädchen als ihre „kleinen Feenfreundinnen“ an, das schließt Jungen von vornherein aus. Grundsätzlich ist die App sehr genderstereotyp gestaltet und zeigt keine vielfältige Darstellung. Das solltet ihr als erwachsene Begleitperson auffangen.
Neben Lillifee begegnen euch vier weitere Charakterspieler: Igel, Maus, Frosch und Schwein. Auf den Karten erkennt ihr, wie viele Level eure Kinder schon geschafft haben. Das Belohnungssystem wird eure Kinder motivieren: Pro gelöstem Level bekommen eure Kinder eine Blüte. Nach fünf Blüten wird das erste Bonusspiel freigeschaltet.

Übersichtlicher Aufbau, aber manchmal kleine Fehler in der Programmierung
Zum Teil ist die Programmierung nicht ganz korrekt, was die Handhabung mancher Spiele erschwert. So sollen eure Kinder etwa in einem Spiel Wörter „ankreuzen“, beim Antippen könnt ihr sie anhören. Das Interface registriert das Antippen bereits häufig schon als Ankreuzen, und damit haben eure Kinder die Aufgabe falsch gelöst. Auch in anderen Spielen reagiert die App teilweise etwas unpräzise. Es gibt wenig störende Hintergrundanimationen oder -geräusche. Die Hintergrundmusik könnt ihr auf Wunsch ausstellen. Der Preis von 1,99 EUR ist im Hinblick auf den Umfang der gebotenen Inhalte sehr fair.

Hier geht es zur vollständigen Bewertung Weniger anzeigen

Weitere Infos

Anbieter

Tivola Games GmbH

Preis ab

1,99 €

Alterseinstufung lt. Anbieter

Ab 5 Jahre

Alterseinstufung lt. Gremium

Ab 4 Jahre

Geprüfte Version

1.3.1 (Android), 2.4 (iOS)

Verfügbar für Gerät

smartphone, tablet

Verfügbar für System

iOS, Android

Nutzbar für Version

Android (5.0 oder höher), iOS (9.0 oder neuer, iPhone, iPad, iPad touch; macOS 11.0 oder neuer)

Kompetenz

Zuhören, Textverständnis, Förderung von schriftlichen Vorläuferfähigkeiten (Buchstabenkenntnisse, Buchstabenformen), Schreib- und Rechtschreibleistungen, Sprachbewusstheit, Wortschatzerweiterung

Thema

Abenteuer, Märchen

Die App beinhaltet Werbung

nein

Offline-Nutzbarkeit

ja

Mehrsprachigkeit

nein

Spielermodus

Einzelnutzer, Mehrfachnutzer

Arbeiten im Medienverbund möglich

ja