Leichte Sprache

Bewertung

So haben wir getestet

Inhalt

Lernen

Gestaltung

Sicherheit und Kosten

 

David Wiesner’s Spot

Über die App

Tief eintauchen in fantastische Wimmelwelten

Es summt, brummt und knurrt, wenn ihr die App öffnet. Von den Punkten eines Marienkäfers auf eine Insel, von der Insel in eine Werkstatt, von der Werkstatt auf einen Schreibtisch, von den Gegenständen auf dem Schreibtisch geht es per Zoom immer tiefer in fünf verschiedene fantastische Welten … Da kann es schon mal passieren, dass ihr euch mit vielen Mäusen und Hasen aus Staub unter einem Sessel wiederfindet.

Enthält:
• 5 Hauptorte zum Entdecken: Lower Rügg (winzige Welt unter einem Sessel), Mekanikos (Roboterstadt), Oceana Prime (Unterwasserwelt), Katzaluna (Katzenstadt), intergalaktische Weltraumstation

Mehr über die App Weniger anzeigen

Unser Fazit

In fantastische Welten zoomen und eigene Geschichten erfinden

Indem ihr immer weiter auf Tiere und Gegenstände zoomt, eröffnen sich neue und überraschende Welten. In einer Gruppensituation könnten die Kinder gemeinsam Geschichten zu diesen Welten erfinden. Die App eignet sich auch ergänzend zu einer MINT-Stunde (Thema Technik, Umwelt, Robotik). Da die App ohne Sprache auskommt, können Geschichten in jeder Sprache dazu erfunden werden.

Lese- und Sprachförderung mal anders
Die App ist auf eure Begleitung angewiesen, eure Kinder brauchen für den Einstieg sicherlich eure Hilfe. Sie passt zwar nicht in das klassische Schema der Lese- und Sprachförderung, bietet aber außergewöhnliche Erzählanlässe und regt die Fantasie an. Die ersten Anweisungen sind auf Englisch. Danach ist die App vollkommen text- und sprachfrei. So könnt ihr gemeinsam eine ganz eigene Geschichte erfinden. Vorsicht: Für ungeübte Erzählende kann es schwer sein einen Anfang zu finden – für geübte Erzählerinnen und Erzähler bietet die App dafür unzählige Gesprächsanlässe. Eure Kinder können selbst entscheiden, wohin die Reise geht – je nachdem, welchen Gegenstand sie vergrößern.

Fünf Welten im Detail entdecken
Zoomt ganz nah an den Marienkäfer heran. Von hier aus geht es immer weiter. Das Pulsieren der Punkte ist immer ein Zeichen dafür, dass ihr wieder zoomen könnt. Hinter den fünf Gegenständen auf dem Schreibtisch verbirgt sich jeweils eine besondere Wimmelwelt, die sich jeweils toll für einzelne Erzähl- oder Unterrichtseinheiten eignen. In den Geschichten begegnen euch neben Tieren an Land und unter Wasser auch Roboter, und ihr hört Musik oder Geräusche. Mit Tippen auf die Figuren startet ihr kleine Animationen. Mit ein bisschen Vorbereitung und Einsatz von euch kann die App im Unterricht und zu Hause eingesetzt werden.

Außergewöhnliche Nutzerführung
Die App ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Sie nutzt die technischen Möglichkeiten, um eine Geschichte ganz neu zu erzählen und zu erleben. Die Zeichnungen sind detailliert, so finden sich bei jedem Zoom in die Geschichten neue Details. Manche Zeichnungen sind durchaus unrealistisch, hier sind eure Erklärungen und eure Begleitung beim Entdecken der App gefragt. Die App greift bei Kindern beliebte Themen wie Tiere und Roboter auf. Möglicherweise seid ihr als Erwachsene von dieser App mehr fasziniert als eure Kinder, probiert es mal aus. Es gibt einen Elternbereich, der allerdings nicht funktioniert.

Hier geht es zur vollständigen Bewertung Weniger anzeigen

Weitere Infos

Anbieter

Houghton Mifflin Harcourt

Preis ab

5,49 €

Alterseinstufung lt. Anbieter

Ab 4 Jahre

Alterseinstufung lt. Gremium

Ab 3 Jahre

Geprüfte Version

1.2 (iOS)

Verfügbar für

iOS

Nutzbar für Version

iOS (iPadOS 8.0 oder neuer)

Kompetenz

Sprechen, Zuhören, Erzählen, Textverständnis, Wortschatzerweiterung, MINT-Kompetenzen

Thema

Abenteuer, Alltagsthemen, Tiere, Märchen, Lustiges, Musik

Die App beinhaltet Werbung

nein

Offline-Nutzbarkeit

ja

Mehrsprachigkeit

nein

Spielermodus

Einzelnutzer