Leichte Sprache

Bewertung

So haben wir getestet

Inhalt

Lernen

Gestaltung

Sicherheit und Kosten

 

ABC Spiele: Buchstaben lernen!

Über die App

Buchstaben fangen und springen lassen

Seifenblasen mit den richtigen Buchstaben platzen lassen und in einem Farbeimer sammeln, mit dem Finger farbige Buchstaben auf den Bildschirm zaubern oder herumspringende Buchstaben einfangen und zu Wörtern formen. Spielerisch und bunt können sich eure Kinder der Welt der Buchstaben nähern.

Enthält:

• 5 Spielbereiche: Seifenblasen platzen lassen, Buchstaben nachfahren, Buchstaben merken, Wörter lernen, Fangspiel zum Wiederholen
• Buchstaben A–H in der Freeversion (iOS), A–C in der Freeversion (Android)
• 2 Lernmodi: Buchstaben oder Silben
• 8 Sprachen zur Auswahl (unter Android): Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Portugiesisch, Russisch

Mehr über die App Weniger anzeigen

Unser Fazit

Spielerisch die Buchstaben des Alphabets lernen mit Verbesserungsbedarf

Eure Kinder können sich in dieser App spielerisch mit jedem einzelnen Buchstaben des Alphabets beschäftigen. Das gelingt am besten zu Hause. Trotz einiger Mängel ist die App durchaus dazu geeignet, um eure Kinder für den Schriftspracherwerb zu motivieren. Die einzelnen Spiele beschäftigen sich sowohl mit dem Schreiben als auch mit dem Hören und der Wortbildung des einzelnen Buchstabens.

Selbsterklärende, farbenfrohe App
Die farbenfrohe, lustige Welt der Buchstaben und der spielerische Charakter spricht Kinder an. Dabei ist die App so selbsterklärend in der Nutzung, dass sie ohne Sprachhinweise auskommt und auch jüngere Kinder eigenständig damit klarkommen können. In den Einstellungen könnt ihr wählen, ob ihr mit Silben oder Buchstaben spielen möchtet. Allerdings werden die Buchstaben nach ihren Namen benannt, nicht nach ihren Lauten, dabei ist die Aussprache auch nicht sehr deutlich. Das ist ein großer Nachteil, für Kinder, die gerade erst anfangen, sich mit Buchstaben zu beschäftigen. Zum Teil werden schwierige Wörter zur Einführung eines Buchstabens verwendet, z. B. Clown für C. Zu jedem Buchstaben stehen euch fünf Spiele zur Verfügung. Sie sind für jeden Buchstaben gleich. Die Spielprinzipien sind also schnell klar und können irgendwann langweilig werden. Auch wenn die Lerneinheiten für Kinder ansprechend und spielerisch gestaltet sind, haben diese einige pädagogische Mängel. Sie sind nicht an den Kernverlauf in der Schule angepasst. Leider ermöglicht die App kein „intelligentes Üben“, es geht eher um traditionellen Schriftspracherwerb.

Zu viel Werbung für den Preis
In der Freeversion könnt ihr bis zum Buchstaben C (Android) und bis H (iOS) spielen, die Vollversion umfasst 30 Buchstaben (inkl. Umlaute) und kostet 4,99 €. Ihr müsst damit rechnen, immer mal nach einer Bewertung der App gefragt zu werden und weitere Spiele des Anbieters angeboten zu bekommen. In manchen Versionen wird unten Textwerbung eingeblendet, die Kindern zwar kaum auffallen mag, aber zwischendurch können in der Freeversion auch kurze Werbeclips aufploppen. Für Kinder ist es schwierig, diese Clips wegzuklicken. Es gibt keine Hinweise zum Datenschutz und zum Anbieter der App auf Deutsch.

Hier geht es zur vollständigen Bewertung Weniger anzeigen

Weitere Infos

Anbieter

Bini Bambini

Preis ab

kostenfrei

Alterseinstufung lt. Anbieter

Ab 4 Jahre

Alterseinstufung lt. Gremium

Ab 3 Jahre

Geprüfte Version

2.7.2.11, 2.7.3.3 (Android), 2.4.0 (iOS)

Verfügbar für

iOS, Android

Nutzbar für Version

Android (5.0 oder höher), iOS (9.0 oder neuer)

Kompetenz

Zuhören, Förderung von schriftlichen Vorläuferfähigkeiten (Buchstabenkenntnisse, Buchstabenformen), Schreib- und Rechtschreibleistungen, Sprachbewusstheit, Wortschatzerweiterung, MINT-Kompetenzen

Thema

Alltagsthemen, Tiere, Märchen, Musik

Die App beinhaltet Werbung

ja

Offline-Nutzbarkeit

ja

Mehrsprachigkeit

ja

Spielermodus

Einzelnutzer